Kochmützen.de – Wissenswertes rund um Kochmützen!

Kaum ein anderes Bekleidungsstück ist so bekannt, so geschichtsträchtig  und so überladen mit Klischees, wie die Kochmütze. Kochmützen mit ihrer hohen, unverwechselbaren Form sind Tradition. Als Erfinder der hohen, steifen Kochmütze gilt der Franzose Marie-Antoine Careme. Kochmützen dienen seit jeher dazu, zu erkennen wer Koch ist, und welchem Rang er angehört. Das ist natürlich nicht der einzige Grund weshalb es Kochmützen gibt. Viel wichtiger und simpler ist der eigentliche Grund: die Hygiene. Beim Kochen besteht die Gefahr, dass zubereitete Speisen durch z.B. vom Kopf unkontrolliert abfallende Haare und Hautschuppen verunreinigt werden. Das ist nicht nur unappetitlich, sondern birgt natürlich auch Infektionsrisiken, da Haare und Hautschuppen Bakterien beinhalten können. Eine Kopfbedeckung schützt vor Kontaminationen, da Haare und Hautschuppen aufgefangen werden. Die Hygiene bleibt gewahrt. Soweit zur Notwendigkeit einer Kochmütze. Kochmützen bringen aber auch noch zusätzliche Vorteile mit sich. In einer Großküche geht es meist sehr stressig zu: Speisen müssen unter Zeitdruck zubereitet werden und die Umgebungstemperatur ist durch Öfen, Herd und Grills sehr warm. Es dauert nicht lang und beim Küchenpersonal bildet sich Schweiß. Kochmützen saugen den Schweiß auf der Stirn des Kochs auf. Das ist nicht nur angenehm für den Koch selbst, auch die Hygiene profitiert. Kochmützen verhindern, dass Schweiß von der Stirn auf Küchenutensilien oder die Speisen selbst tropft. Heutzutage ist eine Kopfbekleidung für Küchenpersonal sogar vorgeschrieben.

 

Einwegkochmütze oder Stoffkochmütze?
Nahrungsmittelzubereitung und Hygiene. Diese beiden Begriffe gehören zusammen, wie kaum ein anderer. Die ersten Kochmützen waren aus Stoff. Nach der Verwendung mussten und müssen auch heute Stoffkochmützen intensiv, bei hohen Temperaturen gewaschen werden. Dies dient dazu Verunreinigungen und Bakterien zu entfernen. Das Waschen bei hohen Temperaturen ist auch der Grund, warum Kochmützen früher weiß waren. Die Farbe wäre bei bunten Kochmützen schlichtweg ausgewaschen worden. Heute gibt es Kochmützen aus Stoff in unterschiedlichen Farben, weil sich die Effektivität von Waschmitteln verbessert hat. Stoffkochmützen können nach dem Waschen erneut verwendet werden. Der Stoff muss wegen der zahlreichen Waschgänge jedoch sehr robust sein. Die intensiven Waschgänge verbrauchen Zeit, viel Wasser und Strom.  Außerdem kommt es vor, dass bei unsachgemäßen Waschgängen Speisereste oder Bakterien an der Stoffkochmütze hängen bleiben. Heutzutage werden Einweg-Kochmützen immer beliebter. Sie bestehen aus Papier oder Polypropylen-Vlies und werden nach einmaliger Verwendung entsorgt. Durch die Verwendung von Einmalkochmützen entfällt das Waschen. Einweg-Kochmützen können mehrfach gewechselt werden. Es besteht nicht die Gefahr von verbliebenen Speiseresten oder Bakterien auf der Kochmütze. Außerdem gibt es Einwegkochmützen, die individuell größenverstellbar sind. Einwegkochmützen sind daher nicht ohne Grund auf dem Vormarsch. Auch im Aussehen stehen Einweg-Kochmützen den Stoff-Kochmützen in nichts nach. Es gibt Einwegkochmützen in verschiedenen Farben, Formen und Größen. Jedem Geschmack und jeden Anspruch sei gedient.

 

Materialien

  • Saugstoffpapier: Klassische Einwegkochmützen aus Saugstoffpapier sind leicht und auch bei heißen Umgebungstemperaturen stabil. Das beste dabei: Das Spezial-Saugstoffpapier absorbiert den Schweiß auf der Stirn des Kochs.
  • Viskose-Vlies: Einwegkochmützen aus diesem Material sind flauschig weich, atmungsaktiv und sehen besonders edel aus. Gerade für Catering, Bankett oder Service die perfekte Wahl. Einweg-Kochmützen aus Viskose-vlies sind die Luxus-Kochmützen unter den Einwegkochmützen.

 

Arten von Kochmützen:
Die bekannteste Kochmützenform ist die hohe, steife Kochmütze (Toque, sieht aus wie ein Schornstein).  Es gibt aber noch eine Reihe anderer Kochmützenformen.

Hier eine Auswahl:

0031_1_clubkappe

Schirmmütze: es handelt sich hierbei um geschlossene Mützen mit Schirm. Der Schirm dient mehr der Optik als dem Nutzen. Schirmmützen für die Küche sind zumeist weiß, mehrfach verwendbar, waschbar und aus stabilem Material.

 

1058_1_schiffchen_1_service_1_weiss

Schiffchen: Schiffchen sind die typische Kopfbekleidung für Bäcker und Konditoren. Sie werden aber ebenso in der Profiküche, der Lebensmittelindustrie und der Gastronomie, sowohl im Service-Bereich eingesetzt. Auch hier sind Einweg-Schiffchen auf dem Vormarsch. Hygienisch, kleidsam und günstig – die besten Argumente für den Einsatz von Einweg-Schiffchen. Bestimmte Händler, wie die Franz Mensch GmbH, bieten einen Service an, um Schiffchen mit Ihrem individuellen Logo zu bedrucken. Schiffchen sind in verschiedenen Materialien erhältlich. Am häufigsten sind Einwegschiffchen aus Krepp-Papier oder Viskose-Vlies.

 

0021_1_baseballkappe_1_weiss

Baseballcaps: Heutzutage immer beliebter: Baseballcaps für Köche. Sie erfüllen Ihren Zweck zum Hygieneschutz und sind vor allem eines: trendig. Baseballcaps für Köche sind waschbar und bestehen aus wiederverwendbaren Materialien. Erkennbar sind Baseballcaps an dem großen steifen Schirm.

 

00823_1_bandanatuch_1_schwarz

 

 

 

 

Bandanas: es handelt sich hierbei um eine Mischung aus Mütze und Kopftuch. Es wird am Hinterkopf zusammengebunden und verbirgt/schützt Haare und Stirn. Neben dem Vorzug, dass Bandanas sehr modisch sind, haben sie auch den Vorteil, dass sie effektiv Schweiß absorbieren.

 

Kauf
Beim Kauf von Kochmützen sollten Sie zunächst überlegen, ob Sie Einweg- oder Stoffkochmützen einsetzen möchten. Dann besteht natürlich die Frage wie hoch Ihr Mengenbedarf und Ihr Budget sind. Beachten Sie dabei, dass je höher die Bedarfsmenge ist, desto günstiger sind tendenziell die Preise. Außerdem hat natürlich auch die Qualität eine Bedeutung. Je höher die Qualität, desto besser der Tragekomfort und desto stabiler ist die Kochmütze.

Günstige Einweg- und Hygienebekleidung finden Sie im Online-Shop der Franz Mensch GmbH.

Die Franz Mensch GmbH ist Hersteller und Großhändler von Einwegkochmützen. Seit über 40 Jahren gehören Kochmützen zum Franz Mensch Sortiment. Dementsprechend groß ist die Auswahl. Viel Spaß beim Stöbern!

Comments are closed !